Rohstoffhandel


Folgende Aspekte des Trading sollten beachtet werden:


  • Es gibt keine „sicheren Anlagen“

    Es gibt keine „sicheren Anlagen“ auf dem Finanzmarkt. Selbst auf den traditionellerweise weniger volatilen Rohstoffmärkten sind „sichere Wetten“ nichts als Märchen. All die Händler, die beispielsweise im Jahre 2014 voraussagten, dass die Preise der Rohölsorte Brent eigentlich nur noch weiter steigen könnten, wurden im März des Jahres 2015 eines Besseren belehrt – eine traurige Erfahrung, aus der sie aber vielleicht etwas gelernt haben. In ähnlicher Weise wäre es – trotz einer Reihe von öffentlichen Beteuerungen durch Vertreter der OPEC (der Organisation der erdölexportierenden Länder), dass die Ölpreise niemals wieder die Marke von 100,-- US-Dollar pro Barrel erreichen werden – unklug für einen Händler, die Möglichkeit, dass es in der Zukunft schließlich doch noch einmal zu diesem Ereignis kommt, kategorisch auszuschließen.

    moreclose
  • Rohstoffmärkte versus Aktienmärkte

    Als Rohstoffhändler sollte man sich stets die potentiellen Effekte vor Augen halten, welche die Rohstoffpreise möglicherweise auf andere Märkte ausüben könnten. Viele Firmen verdienen ihr Geld mit der Ernte von Agrarrohstoffen oder der Förderung von Industrierohstoffen, oder sie erzielen ihren Gewinn durch die anschließende Verarbeitung solcher Rohstoffe – und jeder Rohstoffhändler, der sich ein wenig in die Materie eingearbeitet hat, wird feststellen, dass diese Firmen sich in einer einzigartig guten Position befinden, um von den Preisbewegungen bei bestimmten Rohstoffen zu profitieren. Als Beispiel hierfür möchten wir wieder einmal den Ölpreis heranziehen, da Rohöl einen Rohstoff darstellt, welcher in jüngster Vergangenheit signifikante Preisveränderungen erfahren hat: Während des Zeitraums zwischen dem Ende des Jahres 2014 bis zum Beginn des Jahres 2015 fielen die Aktienkurse vieler Energiefirmen aufgrund des grassierenden Ölpreisverfalls in den Keller. Andere Firmen allerdings profitierten von dieser Entwicklung: So stiegen etwa die Gewinne von Fluggesellschaften, weil nämlich die Preise von Kerosin – ein bedeutender Ausgabenposten für jede Fluggesellschaft – deutlich zurückgegangen waren. Die Rohstoffhändler hätten in diesem Beispiel vielleicht als Erste die Auswirkungen der fallenden Ölpreise zu spüren bekommen – allerdings hätten sie sich ebenfalls, da sie sich sofort mit den negativen Auswirkungen des Ölpreisverfalls konfrontiert sahen, infolgedessen auch unter den Ersten befinden können, welche den Rückgang der Ölpreise zu ihrem Vorteil benutzten, indem sie nämlich Aktienpositionen solcher Firmen hätten aufbauen können, welche von dem Rückgang der Ölpreise profitierten.

    moreclose
  • Die wichtigsten Rohstoffbörsen und Aufsichtsbehörden über den Rohstoffmarkt

    Wo befinden sich also die entscheidenden Zentren für den Rohstoffhandel, und wer reguliert den Handel an den Rohstoffbörsen eigentlich? Es gibt eine ganze Reihe an internationalen Rohstoffbörsen, wo große Mengen von Rohstoffen Tag für Tag gehandelt werden. Die größte Rohstoffbörse ist die „Chicago Mercantile Exchange“ und das „Chicago Board of Trade“, welche auch bekannt sind als die CME-Gruppe (dieser Gruppe gehören auch eine ganze Reihe von Finanzindices an). Es gibt aber auch größere Rohstoffbörsen in Japan, China und Indien. An jedem dieser Börsenplätze wacht eine Vielzahl verschiedener Aufsichtsbehörden, welche speziell zur Überwachung des Rohstoffhandels geschaffen wurden, über den korrekten Ablauf des Handels. In den USA ist das bekannteste Beispiel hierfür die sogenannte „Commodity Futures Trading Commission“ (CFTC), und in Kontinentaleuropa ist die größte Aufsichtsbehörde die „European Securities and Markets Authority“ (ESMA), während in Großbritannien die Überwachung des Handels an den Rohstoffbörsen unter die Zuständigkeit der „Financial Conduct Authority“ (FCA) fällt.

    moreclose

Eröffnen Sie ein Konto

Eröffnen Sie ein Konto

​ROHSTOFFHANDEL MIT ETX CAPITAL

​ROHSTOFFHANDEL MIT ETX CAPITAL

​ROHSTOFFHANDEL MIT ETX CAPITAL

  • Wählen Sie Ihr Handelsformat - Wenn es zum Rohstoffhandel kommt, bietet ETX Capital seinen Kunden eine Auswahl an vielen Produkten an, unter ihnen „rolling daily“ und „Futures“.
  • Breites Spektrum - Von Kakao, Kupfer und Rohöl zu Silber, Zucker und Sojabohnen. ETX Capital bietet ein umfassendes Angebot an Rohstoffhandelsmöglichkeiten.
  • Verfügbar auf drei verschiedenen Plattformen - ETX Capital bietet auf all seinen Plattformen Rohstoffhandel an. Kunden können Rohstoffe über die Plattformen ETX TraderPro, ETX MT4 oder ETX Binary handeln.

Preisgekrönter Service

  • moneywise

    Money AM Awards 2012 Beste Online Charts

  • investments

    Investment Trends Award 2013 Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • ukforex

    UK Forex Award 2013 Bestes Forex Trading Tool & Software

AKTUELLE SPREADS & PREISE

Alle angezeigten Marktinformationen wurden durch Monecor ermittelt und liegen nicht in ihrer Originalform vor.


Warum ETX

Financial Conduct Authority

Autorisiert und reguliert

ETX Capital ist von der britischen Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert: Registrierungsnummer 124721.

tick-boxes

Auswahl

Wir bieten tausende von Handelsprodukten an, wie z.B. Indizes, Rohstoffe, Aktien und Währungspaare.

Mobility

Mobilität

Nehmen Sie unsere Plattformen überallhin mit: Unsere drei Plattformen sind auf dem Handy und dem Tablet für iOS und Android verfügbar.

Eröffnen Sie ein Konto

Eröffnen Sie ein Konto