Strategien für den Rohstoffhandel


An den Rohstoffbörsen werden einige der weltweit gefragtesten natürlichen Ressourcen gehandelt. Von Gold bis hin zu Gerste, und von Silber bis hin zu Sojabohnen. Die Kunden von ETX Capital können aus einer ganzen Reihe verschiedener Rohstoffe wählen, welche sie handeln können. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man bei Trading auf dem Rohstoffmarkt beachten sollte:

  • 01

    Finden Sie einen Rohstoff, der zu Ihnen passt

    Auch wenn es üblicherweise kein Problem darstellt, mit mehr als einem Rohstoff zur gleichen Zeit zu handeln, sollten Sie dennoch nicht den Fehler begehen, anzunehmen, dass alle Rohstoffe in der gleichen Art und Weise gehandelt werden. Die verschiedenen Rohstoffe können unterschiedlichen Volatilitäts- und Liquiditätsniveaus unterliegen. Sie sollten sich die nötige Zeit dafür nehmen, die Rohstoffe, an deren Handel Sie interessiert sind, genau zu studieren, um herauszufinden, welche Rohstoffe sich für Ihren Handelsstil am besten eignen.

  • 02

    Sicherer Hafen

    Viele Trader benutzen bestimmte Rohstoffe – insbesondere Edelmetalle, und hierbei ganz besonders Gold – als sogenannte „sichere Häfen“. Dies liegt daran, weil diese Finanzprodukte ein Niveau an Stabilität bieten, welches man auf vielen anderen Märkten vergeblich sucht. In Zeiten extremer Volatilität auf den Finanzmärkten entschließen sich viele Investoren oftmals dazu, Gold zu kaufen, weil es nämlich als eine Investition mit äußerst geringem Risiko gilt – womit es sich idealerweise für Trader eignet, die kurze Phasen von Volatilität aussitzen wollen, und die erst dann wieder Geld auf den Märkten investieren möchten, wenn sich die schnellen und extremen Ausschläge der Kurse auf diesen Märkten wieder gelegt haben.

  • 03

    Die Bedeutung aktueller Informationen

    Man kann überhaupt nicht genug betonen, wie wichtig es beim Handel auf den Rohstoffmärkten ist, stets über die aktuellsten Informationen zu verfügen. Der Handel mit Rohstoffen unterscheidet sich vom Aktienhandel in der Hinsicht, dass es beispielsweise kein Risiko feindlicher Übernahmen gibt und der Markt ebenso wenig auf die vierteljährlichen Quartalsberichte zu warten braucht. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Rohstoffen, die vielmehr als Aktien starken Schwankungen unterliegen, welche durch eine ganze Reihe von Ereignissen ausgelöst werden können, welche sehr schwer vorherzusagen sind. Dazu zählen etwa die Witterungsbedingungen, Krankheiten, welche die Bestände an Lebendvieh befallen können, oder bedeutende Funde neuer Ölreserven: Dies sind lediglich ein paar Beispiele für die Vielzahl von Ereignissen, welche die Preise von Agrarerzeugnissen, Viehbeständen sowie von Energieträgern beeinflussen können. Während die genaue Vorhersage solcher Ereignisse oftmals unmöglich ist, so kann es Ihnen doch sehr dienlich sein, wenn Sie ständig den Nachrichtenticker im Auge behalten, denn auf diese Art und Weise können Sie schnell auf solche Informationen reagieren, die entweder zu Preissteigerungen oder aber zu Preisrückgängen bei einem bestimmten Rohstoff führen könnten.

  • 04

    Anlagen, die sich gegenseitig beeinflussen: Der Dominoeffekt

    Diese Strategie funktioniert dann am besten, wenn man sowohl die Preise von Rohstoffen als auch die von anderen Finanzanlageformen berücksichtigt. Dieses System beruht auf der Erkenntnis, dass die Kursbewegungen innerhalb einer Anlageklasse auch eine Auswirkung auf andere Anlageklassen haben können. Beispielsweise führte der Niedergang der Ölpreise – eines begehrten Rohstoffes – in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 dazu, dass die Bewertung von verschiedenen, international an unterschiedlichen Börsenplätzen gelisteten Firmen des Energiesektors – sprich: die Kurse ihrer Aktien – in den Keller fielen. Dies ist einer der Gründe dafür, dass viele Trader wenigstens einen Rohstoff in ihrem Handelsportfolio führen, da diese Strategie es ihnen gestattet, die potentiellen Kursbewegungen von Firmen, welche mit dem entsprechenden Rohstoff zu tun habe, besser vorauszusagen. Es sollte in diesem Zusammenhang betont werden, dass diese Strategie dann am besten funktioniert, wenn Sie bereits über einige Erfahrung im Handel verfügen – es ist nämlich bedauerlicherweise nur allzu leicht, die Reaktion, welche der Aktienkurs einer bestimmten Firma auf die Kursbewegungen im Rohstoffmarkt zeigen wird, falsch einzuschätzen.


    Wir hoffen, dass Sie die obenstehenden Informationen als hilfreich empfinden. Um weitere Detailinformationen zum Thema Rohstoffe zu erhalten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf unserer Webseite – und dort speziell auf den Unterseiten „Was sind Rohstoffe?“ und „Wie handelt man mit Rohstoffen?

Eröffnen Sie ein Konto

Eröffnen Sie ein Konto