Dax Chart 290916


Der Kurs des DAX30-Index hat sich von den herben Verlusten zu Beginn der Handelswoche erholt und notiert momentan wieder oberhalb der 10500-Punkte-Marke. Für die Bullen gilt es jetzt am Ball zu bleiben, um den DAX30-Index in dieser wichtigen Region zu halten. Das bullishe Reversal des deutschen Börsenbarometers startete fast punktgenau an der charttechnischen Unterstützungslinie, die bei 10.262 Punkten verläuft. Wie ein Blick auf den Tageschart des DAX30 verrät, resultiert diese wichtige charttechnische Linie aus den lokalen Tiefs vom 16. und 27.September 2016. Es könnte jetzt darauf ankommen, dass der deutsche Leitindex nicht sofort wieder bis auf diese charttechnische Unterstützungslinie abrutscht.  
Auf der Oberseite könnten die Bullen als nächstes das lokale Hoch bei 10.705 Punkten anvisieren. Erst oberhalb dieser Marke könnte von einem nachhaltigen Reversal gesprochen werden. Bis dahin droht jederzeit ein erneuter Test der Unterstützungslinie bei 10.262 Punkten. 

Ein mögliches Fazit der charttechnischen Analyse könnte sein, dass der Kampf um die ehemals wichtige 10500-Punkte-Marke in seine entscheidende Phase geht. Nach dem ganzen Hin und Her um die 10500-Punkte-Marke könnte die charttechnische Relevanz dieser Kursregion abnehmen und andere charttechnische Marken könnten in den Fokus rücken. Etwa die charttechnische Unterstützung bei 10.262 Punkten oder das lokale Hoch bei 10.705 Punkten. Momentan sind die Bullen am Drücker. Das könnte für mutige Trader und Investoren bedeuten, dass sich aktuell ein Einstieg mit Blick auf eine Jahresendrallye anbietet. Sollte der DAX30-Index in den nächsten Tagen die Kraft finden ein neues Jahreshoch zu schreiben, dann bestände die Möglichkeit, dass ein Short-Squeeze den Kurs bis in den Bereich um die 11.000-Punkte-Marke treibt.