Der deutsche Aktienindex DAX30 konnte mit Schlusskursen unterhalb der Marke von 9750 Punkten aus dem Seitwärtskanal der letzten Wochen erfolgreich ausbrechen und stößt nun aus charttechnischer Sicht auf die nächste Unterstützungslinie, die bei 9500 Punkten verläuft. Sollte der Kurs unter die wichtige 9500-Punkte-Marke fallen, dann könnte sich für die Bären weiteres Potential bis zur nächsten Unterstützung bei 9125 Punkten eröffnen.


Auf der anderen Seite könnte die Marke bei 9750 Punkten weiter im Fokus der Marktteilnehmer stehen und vor allem den Shorties als Stopp-Marke dienen, falls der Ausbruch nach unten scheitert. Sollten die Bullen die Kraft finden, den Kurs des deutschen Aktienindex wieder in die Zone des ehemaligen Seitwärtskanals zu hieven, dann wäre das ein positives Zeichen und könnte sogar zu einem Gegenangriff auf der Oberseite des ehemaligen Seitwärtskanals bei 10100 Punkten führen. In diesem Bereich träfe der Kurs des Index dann auf die 100- und 200-Tage-Durchschnittslinien, die vor allem bei Langfristinvestoren Beachtung finden und die oft von dieser Gruppe als Trendfilter herangezogen werden.

DE_Blog_07042016