Warum verlieren Anfänger beim Forex-Handel Geld? Dass es kein schnell-reich-werden Schema ist, ist das erste und wichtigste, was Anfänger erkennen müssen. Es gibt jedoch eine Reihe von Fallen, die den Laien erwarten. Im Folgenden finden Sie die fünf wichtigsten Gründe warum Anfänger Geld verlieren.

Forex_signs_euro_yen_dollar


Fehlen einer Strategie

 

Ein häufiger Fehler unter Händlern ist es, dass sie blind ohne Strategie oder Plan in den Handel gehen. Die Strategie oder der Plan muss nicht unglaublich komplex sein. Es ist sogar oft so, dass ein simpler Plan erfolgreicher ist. Man muss jeoch einen haben.

Ohne einen Plan sind die Ergebnisse Zufall, Lektionen schwer zu lernen und Misserfolge oder Erfolge nur eine Sache des Glücks. Mit einem entsprechenden Plan können Sie bewerten, warum ein Handel zum Misserfolg führte und warum andere erfolgreich waren. Des Weiteren können Sie Muster für die Zukunft nachbilden.

 

Das Handelsgeschäft ist zu groß

 

Ein anderer beliebter Fehler für Anfänger beim Forex-Handel ist, dass sie zu schnell zu große Handelsgeschäfte abschließen. Es ist verlockend direkt von Beginn an 100 $ zu investieren. Sie können jedoch schnell ausgestoppt werden und/oder mit der gefürchteten Nachschussforderung konfrontiert sein. Es ist auch nicht sinnvoll über Ihrer eigenen Risiko-Komfortzone zu handeln. Wenn man überfordert ist, können Emotionen sehr schnell das Kommando übernehmen und die Entscheidungen beeinflussen und sie auch deutlich schwerer machen. Einen kalten Kopf beim Handeln zu bewahren ist dringend notwendig und mit großen Summen zu handeln ist auch nicht für jeden etwas.

 

Emotionale Händler und Mangel an Disziplin

 

Der zuvor genannte Punkt ist nur ein Aspekt des Kampfes zwischen Emotion und Disziplin. Ein umfassenderes Problem gibt es, wenn Händler beim Durchführen ihres Plans einen Mangel an Disziplin aufweisen. Egal wie gut Ihre Strategie oder Ihr System ist, wenn es ihnen an mangelnder Disziplin fehlt, sie bis zum Ende durchzuführen, zählt es nicht viel und Verluste sind zu erwarten. Emotionale Händler verfolgen Ergebnisse und versuchen Trends abzuleiten, auch wenn sie nicht wirklich existieren.

 

Angst ein gewinnbringendes Handelsgeschäft laufen zu lassen

 

Angst einen gewinnbringenden Handel laufen zu lassen ist sicherlich eines der größten Probleme für Händler und nicht nur für Anfänger. Große Gewinne sind entscheidend, um einen Gesamtgewinn zu erwirtschaften. Ebenfalls müssen Sie darauf vorbereitet sein, sich einzugestehen, dass Sie falsch lagen und ein Handelsgeschäft schließen, bevor es Sie auffrisst.

Sie werden einige Handelsgeschäfte gewinnen und auch einige verlieren. Die Aufgabe ist es die Gewinne laufen zu lassen und die Verluste zu stoppen. Es hört sich einfach an, aber volatile Preisaktionen können dies deutlich schwerer machen, als es erscheint. Es ist einfach ausgestoppt zu werden, um nachher zu sehen, wie es sich wieder zu Ihren Gunsten dreht. Diese Ereignisse sind ärgerlich, aber Sie dürfen nicht locker lassen. Sie wurden also ausgestoppt. Trotzdem müssen Sie bei Ihrem Plan bleiben. Wenn Sie einmal damit begonnen haben Stopps in einem verlustreichen Handel zu bewegen, nehmen Sie Risiken auf sich, die Sie wahrscheinlich nicht auf sich nehmen wollten. All dies geht auf Emotionen und Disziplin zurück.

 

Nicht die richtigen Werkzeuge nutzen

 

Zu allerletzt ist das Ignorieren der Plattform und der Werkzeuge, die Ihnen zur Verfügung stehen, ein Grund dafür, dass Sie beim Forex-Handel keine Gewinne machen. Z.B. sind Anfänger unsicher bezüglich der einfachsten Werkzeuge wie Limit Orders, Trailing Stopps und Chart Werkzeugen. Die Grundlagen zu verstehen, wie man die Plattform nutzt, ist einer der wichtigsten ersten Schritte. Für Anfänger sind Demokonten eine wirklich gute Option.