Grundsätze zur Orderausführung


1.Einleitung

Monecor (London) Limited handelt unter dem Namen ETX Capital („ETX Capital“,“wir“ oder „uns“). ETX Capital ist autorisiert und reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA) und unter der Finanzservice Registernummer 124721 zugelassen. Wir führen Transaktionen auf der Basis Eigenhändler zu Eigenhändler mit Ihnen durch und handeln mit Ihnen auf Basis der rechtlichen Selbständigkeit. Wir führen CFD-Handelsgeschäfte und weitere Handelstätigkeiten für eine große Auswahl von zugrundeliegenden Märkten durch.

In diesen Grundsätzen zur Orderausführung bezeichnet:

Bid Offer Spread (auch als Bid-Ask Price bekannt) die Differenz zwischen dem Kurs bei dem Sie verkaufen können und dem Kurs bei dem Sie kaufen können.

Limit-Order eine Order, um einen Kauf oder einen Verkauf eines bestimmten Marktes durchzuführen, wenn er einen bestimmten Preis erreicht hat. Es handelt sich um eine Anweisung für den Handel zu einem besseren Preis als derzeitig verfügbar ist;

Produktgruppe eine bestimmte Auswahl an Produkten, die sich auf Preisschwankungen eines Basiswerts bezieht;

Negatives Slippage Schwund, der zu einem Ausführungspreis führt, der schlechter ausfällt als der vom Kunden beauftragte;

Order die Anweisung, eine Transaktion in Bezug auf eine spezifische Produktgruppe zu eröffnen oder zu schließen;

Positives Slippage Schwund, der zu einem Ausführungspreis führt, der besser ausfällt als der vom Kunden beauftragte;

Slippage einen spezifischen Preis, der durch den Kunden beauftragt wurde, aber nicht verfügbar ist, wenn eine Order platziert wird. Aus diesem Grund wird die Order so nah wie möglich an den vom Kunden beauftragten Preis durchgeführt, was zu einem positiven bzw. negativen Slippage führen kann.

Stop Loss Order die Anweisung zu einem Handel auf einem speziellen Markt, wenn unser Preis auf diesem Markt weniger vorteilhaft für Sie wird;

Transaktion eine Order, die ausgeführt wird;

Handelsvertrag die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden von ETX Capital;

Basiswert das maßgebliche Finanzinstrument, den Index, die Währung oder ein sonstiges Instrument, dessen Kurs oder Wert für uns die Grundlage bildet, Ihnen einen Kurs für eine Produktgruppe zu stellen.

 

Diese Grundsätze bilden einen Bestandteil der Bestimmungen Ihres Handelsvertrags und sind als verbindliches Vertragsvereinbarung zu sehen. Sollten Sie in irgendeiner Hinsicht weitere Informationen oder weitere Erläuterungen zu diesen Grundsätzen benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice per E-Mail unter customer.service@etxcapital.de oder per Telefon unter +44 (0)20 7392 1494.

2.Umfang

Diese Grundsätze gelten für alle ETX Capital Kunden. Jedoch in Bezug auf professionelle Kunden wendet ETX Capital einen kumulativen Test an, um die professionellen Kunden davon zu überzeugen, dass ETX Capital die bestmögliche Ausführung anbieten kann. Der oben genannte Test besteht aus den folgenden Punkten:

  • Welche Partei beginnt die Transaktion;
  • Marktpraktiken und Bräuche sich auf den Märkten umzuschauen;
  • Relative Niveaus in Bezug auf die Preistransparenz innerhalb des betreffenden Marktes; und
  • Informationen, die von ETX Capital bereitgestellt wurden, und jegliches erreichte Abkommen.

3.Orderausführung

Wir sind Ihr Geschäftspartner bei all Ihren Handelsgeschäften. Alle Transaktionen finden auf der Basis Eigenhändler zu Eigenhändler statt und wir handeln mit Ihnen auf Basis der rechtlichen Selbständigkeit. Die Orderausführung kann je nach Plattform variieren. Die Kurse werden von uns, vorbehaltlich der Schließung oder Aussetzung des Handels mit einem Basiswert, für Transaktionen innerhalb festgelegter Rahmenbedingungen bezüglich des Transaktionsvolumens zu den normalen Handelszeiten für die Produktgruppen und außerhalb dieser Rahmenbedingungen wie von uns jeweils festgelegt bereit gestellt (sofern dies für unsere jeweiligen Kunden gemäß den Vertragsbestimmungen zulässig ist).

Wir können in eigenem Ermessen entscheiden, eine Transaktion zur Absicherung einer bestimmten oder verbleibenden Marktposition, die infolge Ihrer Handelsaktivitäten entsteht, für eigene Rechnung auszuführen. Selbst wenn eine solche Transaktion mit Ihrer speziellen Transaktion in Zusammenhang stehen kann, handeln wir zu keinem Zeitpunkt als Ihr Beauftragter oder haben Ihnen gegenüber eine Sorgfaltspflicht in Bezug auf ihre Handelsaktivitäten oder unsere Absicherungstransaktion.

Wenn wir Ihnen Finanzprodukte und -dienstleistungen zur Verfügung stellen, handeln wir, als Ihr Vertragspartner, ausschließlich als Eigenhändler (‚principal’) und stellen somit den ausschließlichen Ausführungsort dar, zu dem Sie Zugang haben, und zwar ausschließlich zu einem von uns gestellten Kurs. Die Orderausführung erfolgt nicht an einer Börse oder einem anderen geregelten Markt, sondern außerbörslich (‚over the counter’) in Form eines OTC-Geschäfts.

Falls das Volumen einer von Ihnen getätigten Order über die übliche Marktgröße hinausgeht oder sich auf einen illiquiden Basiswert bezieht oder eine spezielle Anfrage umfasst, werden unsere Händler mit der Bearbeitung der Order unter vollständiger Offenlegung fortfahren. In diesen Fällen werden wir in Bezug auf den Basiswert in dem jeweiligen Markt Trades in eigenem Namen abschließen, um Ihre Transaktion abzusichern. Sobald wir unsere Absicherung erreicht haben, werden wir Ihre Order als Einzeltransaktion oder Transaktionsserie ausführen.

4.Ausführungsfaktoren

4.1Kurs

Für jede Produktgruppe stellen wir zwei Kurse: zum einen den Briefkurs, bei dem es sich um den höheren Kurs handelt, zu dem Sie die Produktgruppe von uns kaufen können, und zum anderen den Geldkurs, bei dem es sich um den niedrigeren Kurs handelt, zu dem Sie die Produktgruppe an uns verkaufen können.

Bei der Berechnung des Geld- und Briefkurses einer Produktgruppe wird der Kurs des Basiswerts, auf den sich die Transaktion bezieht, in angemessener Weise berücksichtigt. Danach wird gegebenenfalls eine Anpassung zur Berücksichtigung der Zinsauswirkungen über die Laufzeit des Produktgruppen-Kontrakts und der Dividendenhöhe sowie anderer maßgeblicher Faktoren, wie z.B. Schwankungen des Basiswerts, vorgenommen.

Falls Sie sich entscheiden, eine Transaktion zu einem der auf unserer Webseite angezeigten Geld- oder Briefkurse zu tätigen, erfolgt die Ausführung dieser Transaktion zum letzten der von unserem Kursberechnungssystem ermittelten Kurse. Dies kann gegenüber dem ursprünglich angezeigten Preis zu Ihrem Voroder Nachteil sein, wobei die Ausführung innerhalb einer (1) Sekunde ab dem Moment, in dem Sie sich zur Vornahme der Transaktion entscheiden, erfolgt. Dabei kann die Divergenz an sich schnell verändernden Märkten, falls die Transaktion nicht abgelehnt wurde, weil sie Toleranzprüfungen nicht bestanden hat, größer sein. Wir haften nicht für Verluste oder Kosten, die Ihnen entstanden sind, als Sie eine Transaktion zu einem auf unserer Webseite angezeigten Kurs aufgrund von negativem Slippage (aber nicht beschränkt auf Slippage) nicht öffnen oder schließen konnten, es sei denn es handelt sich um ein Betrugsfall oder vorsätzliche Unterlassung.

Wir verpflichten uns, periodische Prüfungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass die Ausführungsorte, von denen wir die Kursinformationen über den Basiswert beziehen, weiterhin eine wettbewerbsfähige Quelle für Ausführkurse darstellen.

Einige Produktgruppen, die unseren Kunden angeboten werden, werden außerhalb der regulären Handelszeiten der damit verbundenen Basiswerte quotiert. Um Transaktionen außerhalb dieser Handelszeiten auszuführen, ermitteln wir den Kurs in unserem eigenen Ermessen und nach Treu und Glauben unter Bezugnahme auf einen oder mehrere damit verbundene alternative Basiswert-Instrumente, die gehandelt werden, den generellen Stand der Weltmarktkurse zum jeweiligen Zeitpunkt und das Angebot und die Nachfrage anderer Kunden. Zu solchen Zeitpunkten agieren wir bei der Berechnung unserer Kurse mit größerem Ermessensspielraum, was im Allgemeinen auch eine größere Geld-/Brief-Spanne beinhaltet und eine Beschränkung auf verringerte Transaktionsvolumen mit sich bringen kann.

Sollte der Basiswert sehr aktiv sein und sich der auf externen Datenquellen basierende Kurs schnell verändern, können wir nicht garantieren, dass jede dieser Preisbewegungen zu einer Änderung des errechneten Kurses führen wird. Die Häufigkeit, mit der wir unseren Kurs aktualisieren, unterliegt technischen Beschränkungen, welche durch die aktuelle Hard- und Software sowie Daten- und Kommunikationsverbindungen bedingt sind. Wenn Sie einen Kurs für eine Order (wie z.B. eine Stop Loss Order oder eine Limit Order) angeben, werden wir diese Order, sofern sie innerhalb der üblichen Marktzeiten erfolgt und das normale Höchstvolumen nicht überschreitet, zu diesem Kurs ausführen; im Falle sehr schneller Kursbewegungen des Basiswerts, aufgrund derer gegenüber dem angegebenen Kurs eine Kurslücke entsteht, werden wir die Order für Sie jedoch zum bestmöglichen Kurs ausführen.

Sobald eine Stop Loss Order ausgelöst wird (d.h. sobald der von Ihnen angegebene Kurs erreicht oder unter- bzw. überschritten wird), werden wir versuchen, Ihre Order zum nächsten erhältlichen Kurs für die Produktgruppe, auf die sich Ihre Order bezieht, innerhalb eines angemessenen Zeitraums ab Auslösung der Order auszuführen. Zur Ausräumung von Zweifeln sei darauf hingewiesen, dass Ihre Order durch unseren Kurs während unserer Handelszeiten und nicht durch den Basiswert und die für ihn geltenden Marktöffnungszeiten ausgelöst wird.

Die vorliegenden Grundsätze bieten keine Garantie dafür, dass wir bei der Eröffnung oder Schließung einer Transaktion für Sie stets den besten erhältlichen Kurs stellen können.

4.2Kosten

Für die meisten Produktgruppen wird eine Provision sowie eine vom Market Maker gestellte Geld/Brief-Spanne berechnet. Diese wird nur auf die Ausführung einer Transaktion zur Eröffnung einer neuen oder Schließung einer bestehenden Marktposition berechnet.

Darüber hinaus können weitere Gebühren oder Geld-/Brief-Spannen erhoben werden, wenn dies im Voraus mit Ihnen ausgehandelt wurde.

4.3Transaktionsvolumen

Die Ausführungsmaßnahmen werden im Allgemeinen nicht vom Transaktionsvolumen beeinflusst, sofern dieses innerhalb der vorgegebenen Mindest- und Höchstgrenzen liegt. Solche Transaktionen werden von unserem Online Trading System automatisch ausgeführt. Für Transaktionen, die nicht über unsere Handelswebseite, sondern telefonisch ausgeführt werden, gelten generell größere Mindest- und Höchstvolumenbeschränkungen.

Sobald das von unserem Kunden gewünschte Transaktionsvolumen unsere vorgegebene Grenze überschreitet, wird es jedoch zu einem wichtigen Faktor bei der Ausführung der Transaktion. Falls das Volumen Ihrer Order von einer solchen Größe ist oder sich Ihre Order auf eine illiquide Produktgruppe an dem betreffenden Markt bezieht, können wir entscheiden, die Order in Tranchen auszuführen. Transaktionen, deren Volumen das übliche Handelsvolumen überschreitet, werden normalerweise in Tranchen bis zum oder entsprechend dem normalen Marktvolumen ausgeführt, bis die Order vollständig ausgeführt wurde. Unter solchen Umständen kann der Ausführungskurs von Tranche zu Tranche schwanken. In Abhängigkeit von den Vereinbarungen, die mit Ihnen getroffen wurden, können diese einzelnen Tranchen an Sie so weitergegeben werden, wie sie erhalten wurden, oder aber in eine Einzeltransaktion zum Gesamtdurchschnittspreis umgewandelt werden.

Wenn die Ausführung von Ordern auf den Märkten für die Basiswerte vorgenommen wird, geschieht dies durch Platzierung der Order in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns (first-in-first-filled basis) auf dem bestimmten Ausführungsplatz, es sei denn, die Besonderheiten einer Order oder einer Produktgruppe würde bedeuten, dass dies entweder praktisch unmöglich ist oder potenziell negative Auswirkungen haben könnte.

Bei FX Produkten bearbeiten wir normalerweise keine großen Orders in Tranchen. Dies bedeutet, dass wir solche Orders entweder ausführen oder annullieren.

Auch wenn das Volumen Ihrer Stop Loss Order, Limit Order oder Opening Order innerhalb der regulären Handelszeiten automatisch ausgeführt würde, kann es das Höchstvolumen außerhalb dieser Zeiten überschreiten; in diesen Fällen kann die Ausführung ebenfalls in Tranchen erfolgen, wobei der Kurs für jede Tranche unter volatilen Marktbedingungen erheblichen Schwankungen unterworfen sein kann.

4.4Schnelle Ausführung

Unsere Kunden erwarten – insbesondere an Real-Time-Märkten, wo dem aufgrund der schnellen Marktveränderungen eine besondere Bedeutung zukommt, eine schnelle Ausführung. Unter diesen Umständen kann eine verzögerte Ausführung nachteilige Auswirkungen auf die Kursperformance haben. Sollten die Marktbedingungen zu einer außergewöhnlich hohen Nachfrage führen, kann die automatische Kursfeststellung für die Transaktion zeitweise ganz oder teilweise durch die manuelle Kursermittlung ersetzt werden.  Während dieser Zeiten können Verzögerungen der Ausführung eintreten, was wiederum den Kurs, zu dem Transaktionen ausgeführt werden, beeinflussen kann. Zur Minimierung des Risikos und der Folgen solcher Verzögerungen setzen wir Maßnahmen, wie unter anderem Handelsverfahren, ein, um auf diese Eventualitäten zu reagieren.

4.5Wahrscheinlichkeit der Ausführung

Wenn die Ausführung über unsere Handelsplattform erfolgt, zeigen wir Ihnen auf unseren Bildschirmen die laufend aktualisierten Kurse der angebotenen Produktgruppen an und Sie haben, je nach Handelsvolumen und Handelszeiten, die Möglichkeit, schnell und mit einem sehr hohen Maß an Sicherheit zu handeln.

Um die Wahrscheinlichkeit der Ausführung von umfangreicheren Transaktionen von Kunden, die diese telefonisch in Auftrag gegeben haben, erreichen zu können, sorgen wir für den notwendigen Zugang zu Ausführungsplätzen, die über ausreichende Liquidität verfügen, damit solche Transaktionen ausgeführt werden können. Dazu gehört auch der Zugang zu anderen Anbietern der Produktgruppen, um die Ausführung oder sogar einen Auftrag zur Ausführung zu ermöglichen; dies gilt insbesondere für Transaktionen, die einen beträchtlichen Umfang haben, oder für den Fall, dass die Märkte, an denen die jeweiligen Basiswerte gehandelt werden, geschlossen wurden.

4.6Art der Transaktion

Die Art der Transaktion, beispielsweise die Frage, ob es sich um eine Stop Loss Order, eine Limit Order oder eine Eröffnungsorder handelt, kann dann ein wichtiger Faktor bei der Ausführung sein, wenn sie darüber entscheidet, ob die Kursfeststellung und Ausführung manuell, und nicht automatisch erfolgt.

4.7Marktumstände

Unter bestimmten Umständen kann die Art der gehandelten Produktgruppe (insbesondere, wenn sie Aktien umfasst) zu einer wichtigen Determinante bei der Ausführung der Transaktion werden. Wenn bestimmte vorherrschende Marktbedingungen in Bezug auf einen Basiswert bedeuten könnten, dass die Auswirkung der Transaktion sich verstärken könnte und den zukünftigen Kurs und den Wert der Transaktion in einem späteren Stadium beeinflussen könnte, werden wir zumutbare Anstrengungen unternehmen, um eine faire Ausführung für Sie erreichen zu können.

4.8Besondere Anweisungen

Wenn Sie uns besondere Anweisungen zu einer Order erteilen, so haben diese Anweisungen Vorrang vor den anderen in diesen Grundsätzen zur Orderausführung enthaltenen Festlegungen.

Wenn die Ausführung nach Ihren besonderen Anweisungen mit sich bringt, dass wir ein anderes als das in diesen Grundsätzen dargelegte Verfahren anwenden müssen, können wir die daraus entstehenden direkten Kosten in Übereinstimmung mit den Bedingungen des zwischen uns bestehenden Vertrags an Sie weitergeben.

Dem Grundsatz folgend, dass Ihre besonderen Anweisungen als vorrangig gegenüber der in diesen Grundsätzen definierten üblichen Art der Ausführung zu erachten sind, werden wir Ihre Erfahrungen und Kenntnisse der betreffenden Produktgruppen in den mit Ihnen geführten Besprechungen dieser Anweisungen berücksichtigen.

5.Reihenfolge der Ausführung

5.1Zusammenlegung von Kunden-Transaktionen

Manchmal kombinieren wir zwei oder mehr Order von verschiedenen Kunden, zum Beispiel in Bezug auf eine Stop Loss Order, mit denjenigen anderer Kunden, um eine Einzeltransaktion ausführen zu können. Das werden wir in Situationen tun, in denen wir angemessenerweise davon ausgehen, dass es insgesamt in Ihrem besten Interesse liegt und dass es Ihnen insgesamt wahrscheinlich keinen Nachteil bringen wird.

5.2Zusammenlegung mit einer Transaktion der Firma

Wenn es die Marktposition unserer Firma selbst erfordert, dass eine Ihrer Order ähnliche Transaktion ausgeführt wird (zum Beispiel wenn wir die Transaktion eines anderen Kunden absichern), so genießt die Ausführung Ihrer Order Priorität, es sei denn, beide können zusammen ausgeführt werden, und dies führt für Sie zu einem besseren Ergebnis.

6. Sorgfaltspflicht

Obwohl wir unser Verhalten an den vorliegenden Grundsätzen ausrichten werden, erwachsen uns aus diesen Grundsätze keinerlei Pflichten, seien es Sorgfaltspflichten oder Pflichten anderer Art, die über die Ihnen gegenüber bestehenden vertraglichen Pflichten oder die uns obliegenden aufsichtsrechtlichen Pflichten hinausgehen würden.

7.Überwachung und Prüfung der Grundsätze

Wir werden unsere Geschäfte regelmäßig in Bezug auf diese Grundsätze überwachen. Wir werden außerdem eine periodische Prüfung der Ausführungsplätze, auf die wir unsere Kursfeststellungsinformationen stützen, durchführen, um beständig eine im Einklang mit diesen Grundsätzen stehende Ausführung leisten zu können. Wenn wir es für notwendig halten, entweder diese Grundsätze oder unsere Maßnahmen zur Order- oder Transaktionsausführung in wesentlichen Punkten zu verändern, und dies in die Praxis umsetzen, so werden wir Sie umfassend über solche Ergänzungen und Veränderungen informieren. Die dann gültige Version unserer Grundsätze ist auf unserer Webseite abrufbar und frühere Versionen sind auf Anfrage erhältlich.

 

31. Januar 2016

 

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit ETX. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit ETX.
Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.